Unternehmensgeschichte

Die Research Center Pharmaceutical Engineering GmbH (RCPE) wurde im Rahmen des COMET-Programms der Österreichischen Bundesregierung am 28. Dezember 2007 offiziell genehmigt. Die Gesellschaft wurde am 26. Juni 2008 gegründet, Univ.-Prof. Dr. Johannes Khinast und Dr. Thomas K. Klein wurden zu den vertretenden Geschäftsführern bestellt. Anfang Juli 2014 wurde das Zentrum im Rahmen des Calls der Österreichischen Forschungs- und Förderungsgesellschaft mbH (FFG) für K1-Kompetenzzentren erneut positiv evaluiert.

2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015  2016
MitarbeiterInnen 36 59 68 80 71 63 83 105
Männlich/weiblich 64% / 36% 61% / 39% 60% / 40% 59% / 41% 51% / 49% 65% / 35% 59% / 41% 58% / 42%
Dissertationen 2 5 6 7 13 16 28 31
Master-/Diplomarbeiten 1 8 26 37 52 69 93 107
Publikationen 26 70 118 232 270 335 433 532
Peer Reviewed Papers 6 15 44 70 88 118 271 220
Patente 2 5 9 10 14 18 22 28
Lizenzen 3 3 6 8
Umsatz € 1.953 € 4.212 € 6.450 € 7.204 € 8.070 € 8.409 € 8.532 € 9.231
Status per 30.06.

Meilensteine

01. Juli 2008 Offizieller Start des RCPE. Thomas Klein und Johannes Khinast übernehmen die Geschäftsführung.
15. September 2010 RCPE gewinnt mit dem Projekt „Cellulose based Carrier Matrices for Controlled Drug Delivery“ („Pills on Paper“) den Fast Forward Award 2010.
01. Oktober 2010 Das neue RCPE-Technikum wird in der Inffeldgasse 25b eröffnet.
29-30. September 2011 Die 5. ICPE (International Congress on Pharmaceutical Engineering) wird mit mehr als 160 TeilnehmerInnen von 19 verschiedenen Ländern an der TU Graz erfolgreich abgehalten.
02. Februar 2012 Das erste RCPE Spin-off, die Pharmaceutical and Regulatory Services GmbH (PRSG), startet seinen Betrieb.
02. November 2012 Das Pater „Capsule Filling Operations Using a Nozzle-Dosator“ wird beim Annual AIChE Meeting in Pittsburgh (USA) als „Best Presentation“ ausgezeichnet.
19. November 2012 Das neue RCPE-Hauptgebäude in der Inffeldgasse 13 wird eröffnet.
14. Juli 2014 Der Antrag für eine weitere Förderung als K1-Zentrum im Rahmen des COMET-Programmes für die Periode 2015-2023 wird genehmigt.
01. September 2014 RCPE übernimmt die leitende Funktion im internationalen Konsortium ECCPM (European Consortium for Continuous Pharmaceutical Manufacturing).
13. November 2014 Evestra, ein auf „Female Health“ spezialisiertes Pharmaunternehmen entscheidet sich die Zusammenarbeit mit dem RCPE zu verlängern.
18-19. Mai 2015 Die EuPAT 7 (Seventh pan-European Conference on Science based QbD and PAT Sciences), wird gemeinsam vom RCPE, der TU Graz und der EUFEPS in Graz abgehalten.
30. Juni 2015 RCPE wird von der TÜV Austria Cert GmbH nach ISO 9001 zertifiziert.
01. Oktober 2015 Das vierte RCPE Spin-off MeltPrep wird gegründet.
07. März 2016 RCPE erhält einen Großauftrag von Bosch Packaging Technology.