KOOPERATION

RCPE hat sich zu einem außergewöhnlichen Partner entwickelt, der große multinationale Unternehmen und KMUs auf ihrer komplexen und herausfordernden Reise zur Modernisierung der pharmazeutischen Produktion begleitet. Wir spielen eine integrale Rolle bei der Verknüpfung von Wissenschaft und Industrie, indem wir die neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen, Konzepte und Durchbrüche in industrielle Anwendungen übersetzen und so Werte für Unternehmen und Patienten schaffen. Projektteams, Struktur und Dauer werden für jedes spezifische Projekt sorgfältig geplant, um individuellen Bedürfnisse gerecht zu werden und gleichzeitig eine optimale Kosteneffizienz zu schaffen.

FORMEN DER ZUSAMMENARBEIT

Partner können zwischen einer Vielzahl an geförderten und nicht geförderten Möglichkeiten auswählen:

K1 Projekt
Im Vergleich zu anderen nationalen und internationalen Förderprogrammen bietet das COMET K1-Förderprogramm (bis zu 55% der forschungsbezogenen Projektkosten) einfache Antragsverfahren mit wenig Vorgaben: Das Projekt muss lediglich dem wissenschaftlichen Fokus des RCPE entsprechen und es muss neues wissenschaftliches Know-how generiert werden. Das Projektkonsortium muss aus mindestens einem wissenschaftlichen und zwei industriellen Partnern bestehen. Aufgrund der öffentlichen Förderung eignet sich dieses Kooperationsszenario insbesondere für Projekte, deren Potenzial noch nicht völlig eruiert wurde sowie für Unternehmen, die ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Risiko und Investment anstreben.

NonK Projekte
NonK-Projekte werden im nicht geförderten Bereich umgesetzt. Die Projektkosten müssen vollständig vom Projektkonsortium getragen werden. Ein großer Vorteil von NonK-Projekten ist, dass sie an keine Vorschriften gebunden sind und auf die spezifischen Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnitten werden können. Geförderte NonK-Projekte bieten die Möglichkeit, durch die Beantragung von nationalen und internationalen Förderprogrammen (z.B. Rahmenprogramm der Europäischen Union) die Kosten eines NonK-Projektes deutlich zu reduzieren.

Im Rahmen von Auftragsforschungsprojekten (Service-Projekten) tritt das RCPE als Auftragnehmer auf und erbringt für einen oder mehrere Auftraggeber spezifische, vollständig kostendeckende Leistungen ohne jegliche Eigen- oder Fremdfinanzierung.

Strategische Partnerschaften
Die strategischen Partnerschaften von RCPE konzentrieren sich auf Kunden, die an langfristigen Kooperationen, der Nutzung von Synergien und der Ergänzung komplementärer Expertise interessiert sind, um die Geschäftstätigkeit des jeweils anderen zu stärken. Jede strategische Partnerschaft wird mit dem Ziel, eine perfekte Synergie in Geist, Vision und Kultur zu schaffen, fallspezifisch bewertet.

KONTAKT

Dr. Thomas Klein
Geschäftsführer & Kaufmännischer Leiter

E-Mail: thomas.klein@rcpe.at

LEADING PHARMA INNOVATION